pure encapsulations

Der amerikanische Hersteller pure encapsulations® stellt seit 1991 Nahrungsergänzungsmittel (food supplements) in bestmöglicher Qualität her.

Größte Priorität haben die Qualität der Zutaten, exzellente Fertigungsverfahren und die Qualitätskontrolle. Das Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es an seine Lieferanten höchste Anforderungen stellt und die Herstellung nach Standards erfolgt, die den strengen pharmazeutischen Verfahren vergleichbar sind.

Qualität der Zutaten

Die Zutaten werden allein nach Qualitäts- und Reinheitskriterien ausgesucht und in ihrer höchstwirksamen und am besten bioverfügbaren Form eingesetzt. Die Firma bezieht die qualitativ hochwertigen Rohstoffe aus Japan, der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich und selbstverständlich den USA. Die Rohstoffe müssen strenge analytische Arzneibuch-Tests bestehen, bevor sie bei Pure Encapsulations zum Einsatz kommen.

Die Nahrungsergänzungsmittel von pure encapsulations® sind hypoallergen. Es gibt keinerlei versteckte Füllstoffe oder Überzüge, Bindemittel, Schellack, künstliche Farbstoffe, Duftstoffe oder Inhaltsstoffe in den Produkten, die die Bioverfügbarkeit irgendeiner Zutat beeinträchtigen würden.

Spitzenmäßige Herstellung und Qualitätskontrolle

Die Präparate werden in einer eigenen, hochmodernen Produktionsstätte in Sudbury, Massachusetts, hergestellt.

Die Herstellungsprotokolle sind in Standardarbeitsanweisungen (SOP's) festgelegt. Alle SOP's von pure encapsulations® übertreffen die Anforderungen der US-Pharmacopoe und der NNFA-GMP's (www.nnfa.org - Natural Nutritional Foods Association).

Die Abteilung Qualitätskontrolle und –Sicherung (QC/QA) ist eigenständig und räumlich getrennt von der Produktion. Sie ist ermächtigt, Zutaten und Endprodukte zurückzuweisen und die Herstellung zu stoppen – ohne dass eine andere Abteilung zustimmen müsste.

Alle Zutaten kommen zunächst in ein Quarantänelager - bis die Analysenzertifikate unabhängiger Stellen vorliegen, meistens sind das HPLC-Untersuchungen (High Performance Liquid Chromatography), es sei denn, andere Methoden sind besser.

Alle Zutaten bekommen einen Barcode und eine spezielle Nummer. Die chargenbezogenen Analysenzertifikate der Rohstoffe werden von drei erfahrenen Mitarbeitern der Qualitätskontrolle geprüft, bevor sie eingesetzt werden; ein spezielles Software-Programm sorgt dafür, dass die Zutaten nicht falsch identifiziert werden.

Die Produktion vollzieht sich in feuchtigkeitsgeschützten und staubdichten, speziellen Räumlichkeiten, die mit milliporegefilterter Kompressionsluft versorgt werden. Alle Herstellungsräume sind mit Partikel-Rückhalte-Systemen ausgestattet. Bevor jeweils mit der Befüllung der Kapseln begonnen wird, werden die Produktionsräume desinfiziert.
Alle Maschinen und Gerätschaften werden jeweils vor der Kapselbefüllung auseinandergenommen und ebenfalls desinfiziert. Dazu gehören Waagen, Mischer, Pulvertrichter, Kapselmaschinen und Kapselzählgeräte.

Mit der High-tech-Ausstattung werden u. a. das Kapselgewicht ermittelt, deformierte Kapseln entfernt und die Kapseln von Staub befreit.

Validierung der Endprodukte

Für die Endkontrolle auf Gehalt und Übereinstimmung mit der Zutatenliste kommen die Produkte dann in unabhängige Laboratorien. Unter Verwendung der allermodernsten Analysenmethoden, u. a. HPLC und MS, bestätigen diese Labors die Übereinstimmung mit der auf den Etiketten genannten Konzentration der Inhaltsstoffe. Alle Endprodukte müssen außerdem mikrobiologisch untersucht werden, und zwar nach der US-Pharmacopoe. 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Herstellers: www.purecaps.com