Qualitätsprinzipien

Da unser Unternehmensschwerpunkt die Besorgung von Produkten für die orthomolekulare Medizin und die Mikronährstofftherapie ist, haben wir uns folgenden Qualitätsprinzipien verpflichtet:

Hypoallergene Herstellung
Wir haben nur Produkte im Programm, die den Reinheitsgesichtspunkten der Hypoallergenen Herstellung entsprechen. Zusatzstoffe in Arznei- und Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln sind zwar gesetzlich erlaubt, können aber das Immunsystem irritieren.
Wir deklarieren deswegen die Inhaltsstoffe in unseren Katalogen und in der Produktdatenbank vollständig und nehmen keine Produkte ins Programm, die folgende Zusatzstoffe enthalten:

  • Konservierungsmittel, synthetische Farbstoffe
  • Laktose, Frukose und Gluten
  • Hilfsstoffe, wie Lösungs- und Bindemittel. Magnesiumstearat.

 

Hintergrund
Mit welchen Hilfsstoffen müssen Sie heutzutage wegen der maschinellen Verarbeitung als Verbraucher in Arzneimitteln/Lebensmitteln/Nahrungsergänzungen rechnen?

Stärke (Weizen-, Mais-, Kartoffel- und Reisstärke) und Milchbestandteile (Lactose = Tablettose, Milchpulver, Lactoserum). Als Grundlage von Tabletten und Dragees sind Stärke und Milchzucker verbreitet. Häufig werden sie nicht deklariert. Auch Rohstoffe wie Enzyme oder Verdauungsfermente werden, ohne dass es der Verbraucher erfährt, damit verschnitten.

Trockenbindemittel Celluloseverbindungen und Gelatine verbessern z.B. die Möglichkeiten der maschinellen Verarbeitung

Gleitmittel
Maschinen, die Tabletten oder Dragees verarbeiten, benötigen wegen der hohen Laufgeschwindigkeiten Schmiermittel (z.B. Talkum, Polyäthylenglykole und Magnesiumstearat) und Formentrennmittel (Talkum, Silikonöle), die dem Lebensmittel oder der Nahungsergänzung einfach zugemischt werden.

Coatings
Bunte Vitamin-Pillen oder -Tabletten enthalten Überzüge (Wachse, Farbstoffe, Filme). Die Nährstoffe werden vor einer Verarbeitung mit Überzügen versehen, damit die maschinelle Herstellung weniger Probleme macht.

Farbstoffe finden sich in vielen Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln. Dauergebrauch kann auch hier Allergien hervorrufen.

Hefen (Selenhefe, Zinkhefe) und andere Träger

Konservierungsmittel, synthetische Stabilisatoren und künstliche Antioxidanzien (BHA, BHT). Eine Konservierung des Ausgangsmaterials ist in der industriellen Herstellung ebenso üblich wie die Konservierung des Fertigproduktes (z.B. Benzoe- und Sorbinsäure), weil große Produktionseinheiten lange Zeit auf Halde liegen.

Alle aufgeführten Hilfsstoffe werden in der Regel nur zur Optimierung der maschinellen Herstellung eingesetzt, nicht aber zur Verbesserung der Verträglichkeit beim Verbraucher. Verschiedene Hilfsstoffe müssen nicht immer deklariert sein. Nehmen Sie jede Unverträglichkeit bei Ihren Nahrungsergänzungen ernst. Es steckt immer einer dieser Stoffe dahinter. Gegen Vitamine und Nährstoffe ist man in der Regel nicht allergisch.

GMP-Herstellung und Zertifizierung
Wir achten auf die Zertifizierung der Hersteller wie auch Ihrer Lieferanten. Pure Encapsulations ist ein führender Hersteller für hochwertige Nahrungsergänzungsmittel und erfüllt unsere hauseigenen Anforderungen vollständig. Lesen Sie mehr zur Qualität von Pure Encapsulations unter unseren Hersteller-Informationen:

purecaps.com