Abschied vom Leistungssport

Corinna Harrer verabschiedet sich nach 17 Jahren vom Leistungssport. 

37 Deutsche Meistertitel. 9 EM-Medaillen. Die Liste der Erfolge von Corinna Harrer, die 2012 über 1.500 Meter bis ins Halbfinale bei Olympischen Spielen, lief ist lang.

Doch jetzt rücken andere Dinge in ihrem Leben an erste Stelle.
"Meine Gesundheit hat oberste Priorität und nach all den Jahren Kurven laufen hält mein Gestell das nicht mehr aus."

In den vergangenen Monaten wurde die Athletin der LG Telis Finanz Regensburg, die ihr langjähriger Trainer Kurt Ring in der Mittelbayerischen Zeitung vom 1. Juni 2018 als „Regensburgs größte Leichtathletin" bezeichnet, von einem erneuten Bandscheibenvorfall heimgesucht, der schlussendlich eine Vorbereitung auf die EM in Berlin unmöglich machte.

"Stolz kann ich behaupten, dass mich der Sport zu dem gemacht hat was ich heute bin. Mein besonderer Dank gilt all denen, die mir diesen Weg bereitet haben und dabei den Rücken gestärkt haben! Laufen wird immer ein Teil meines Lebens bleiben und ich werde weiter laufen auf den Straßen dieser Welt", schreibt Corinna Harrer weiter.

Puremed bedankt sich für die jahrelange gute Zusammenarbeit und wünscht Corinna Harrer alles Gute zum neuen Lebensabschnitt!