"Hypothyroidism – The unsuspected illness"

Hypothyroidism – The unsuspected illness

von Broda Barnes

Broda Otto Barnes (14.4.1904 – 1.11.1988), amerikanischer Arzt, eine Autorität in der Diagnose und Behandlung von Hypothyreosen. Er verbrachte mehr als 50 Jahre seines Lebens mit der Erforschung und Behandlung endokriner Fehlfunktionen, besonders der der Schilddrüse.

Barnes werden verschiedene wichtige Entdeckungen auf dem Gebiet der Endokrinologie zugeschrieben, zu der die Schilddrüse zählt.

Diese umfassen:

Entwicklung eines einfachen Diagnosetests für Hypothyreosen Entdeckung der weiten Verbreitung nicht diagnostizierter Hypothyreosen Erkennen der Überlegenheit des getrockneten Schilddrüsenextrakts in der Behandlung der Hypothyreosen Nachweis, dass Hypothyreosen eine Ursache für andere chronische Erkrankungen sind, Herzerkrankungen eingeschlossen Barnes Einsichten wurden nie in größerem Umfang von der Mainstream-Medizin angenommen, sie werden jedoch von einigen Therapeuten tatkräftig unterstützt.

Hypothyreosen
Eine seiner am meisten gefeierten Errungenschaften war die Erfindung eines Diagnosetests für Hypothyreosen, jetzt bekannt als "Barnes Basal Temperature Test".
Dieser Test wird durchgeführt, indem man unmittelbar nach dem Aufwachen ein Thermometer 10 Minuten lang in die Achselhöhle schiebt. Eine Messung von 97.8 F (36.6° C) oder darunter wurde von Barnes als ein starker Hinweis auf Hypothyreose angesehen, besonders wenn hypothyroide Symptome vorhanden sind.

Die Details von „Basal Temperature versus Basal Metabolism" wurden im August 1942 im Journal of American Association (JAMA) veröffentlicht und 1945 in The Lancet.
Obwohl der Test nicht in größerem Umfang von der medizinischen Wissenschaft angenommen wurde, wurde und wird er enthusiastisch von einer Minderheit von Ärzten und vielen alternativ arbeitenden Therapeuten vertreten.

Obwohl Barnes seinen Basal Temperature Test nicht als 100% zuverlässig betrachtete, hielt er bis zu seinem Tod 1988 daran fest, dass er der nützlichste diagnostische Test bei der Diagnose von Hypothyreose war, sogar den modernen Bluttests von Serum TSH und T4 überlegen. Barnes betrachtete moderne Bluttests – wie den Basal Metabolism Test – als unzuverlässig, da sie viele Patienten mit klinischen Symptomen von Hypothyreosen ohne Diagnose und Behandlung ließen.

Barnes anderer Hauptbeitrag zur Behandlung von Hypothyreosen war die Beobachtung, dass Patienten, die eine Schilddrüsenhormon-Ersatz-Therapie machen, mit getrocknetem Schilddrüsenextrakt eine bei weitem größere Verbesserung der Symptome verspüren als mit synthetischen Schilddrüsenhormonen.

Er fand heraus, dass sogar mit synthetisch kombinierten Präparaten, die T4 und T3 enthalten, die Patienten mit Symptomen behaftet blieben (trockene Haut und Infiltration), die verschwanden, wenn man zu getrocknetem Schilddrüsenextrakt überging. Diese Entdeckung führte Barnes zu der Spekulation, dass es weitere nicht entdeckte aktive Komponenten in dem natürlichen Extrakt gibt außer T4 und T3. Die moderne Forschung hat tatsächlich entdeckt, dass auch T2 (Dijodthyronin) und T1 (Monodijodthyronin) vorhanden sind, obwohl ihre Funktion noch nicht ganz verstanden wird.